IT-Lösungen für Mittelstand und Verwaltung Messe mit Anwender-Vorträgen und Best Practice

Vorträge für Fachanwender

Hohes Belegaufkommen sowie Prüf- und Freigabeprozesse gestalten die Bearbeitung von Eingangsrechnungen und die Verwaltung zugehöriger Belege arbeitsintensiv und zeitaufwändig. Mit der Digitalisierung finden sich aber auch im Bereich Rechnungsmanagement neue Alternativen, um Aufwand, Kosten und besonders Zeit zu sparen.
Wichtig: Die E-Rechnungs-Verordnung verpflichtet ab dem 27.11.2020 – von einzelnen Ausnahmen abgesehen – zur elektronischen Rechnungsstellung an den Bund und die Verwaltungen (Richtlinie 2014/55/EU).

Loge 2 - 1. OG |


Prüfung von Umsatzsteueridentifikationsnummern, variierende Steuersätze oder unterschiedliche E-Rechnungsformate: Die rechtlichen Anforderungen an Unternehmen, die ihre Waren und Dienstleistungen international anbieten und abrechnen, steigen permanent. Der Beitrag von Marko Fliege, CEO der Jenaer JustOn GmbH gibt einen Überblick über Herausforderungen vor denen global agierende Unternehmen stehen, klärt über Grundlagen steuerkonformer Abrechnung auf und zeigt, wie der Einsatz von Rechnungssoftware diese Unternehmen ganz konkret unterstützen kann, immer komplexer werdenden Steuerregeln und neuen Rechnungsstandards zu entsprechen.

Folgende Themen werden dabei besonders von Interesse sein:
• Verschiedene E-Rechnungsformate und Unterschiede in Rechnungsprozessen
• Nationaler Markt Deutschland: Konformität mit den GoB und den GoBD als steuerrechtliche Grundlage
• Europäischer Markt: VAT-Validierung bei grenzüberschreitenden Geschäften
• Internationaler Markt: Nordamerikanische Steuerberechnung als besondere Herausforderung
• Unterschiedliche Steuersätze als hohe Markthürde bei globaler Vermarktung
• Lösung und Einsparpotenzial durch die Automatisierung von Rechnungsprozessen mit Hilfe einer Rechnungssoftware

Wir digitalisieren Ihre Geschäftsprozesse zuverlässig und kompetent. Die Digitalisierung Ihrer unternehmenskritischen Geschäftsprozesse gehört in Profi-Hände!
Unsere Kunden profitieren dabei von innovativen und leistungsstarken Softwarelösungen. Die dadurch gewonnene Effizienzsteigerung und damit einhergehende Zeitersparnis sind der Schlüssel zu Ihrem Erfolg und kann Ihnen einen wichtigen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Die Software unserer Partner wird auf die individuellen Bedürfnisse von kleinen und großen Unternehmen, sowie öffentliche Verwaltungen (Integration von Fachanwendungen) angepasst. Als kompetenter Ansprechpartner für professionelle Unternehmenssoftware, betreuen wir bundesweit über 400 Unternehmen. Wir arbeiten mit TOP-Softwarepartnern zusammen und entwickeln eigene Lösungen. Erklärtes Ziel ist es, den Kunden durch ein branchen- und technologieübergreifendes Leistungsportfolio, Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.
Die Nexory GmbH überzeugt durch außerordentliche IT-Kompetenz, hohe Qualität, Verantwortung und die Fähigkeit, alle IT-Dienstleistungen aus einer Hand anbieten zu können.

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde – meist wird dies jedoch primär mit „Industrie 4.0“ und vernetzten, automatisierten Produktionsumgebungen in Verbindung gebracht.
In vielen Unternehmen laufen jedoch noch viele weitere meist papiergebundene Prozesse ab, die Aufwand verursachen und wertvolle Ressourcen unnötig verbrauchen. Auch im Bereich der Buchhaltung werden tagtäglich große Mengen Papier durch verschiedene Hände gereicht. Da Papierrechnungen erst händisch geprüft, dann ggf. weitergeleitet und freigegeben werden müssen, verstreicht viel Zeit.
Dies ist besonders dann der Fall, wenn Rechnungen in den Zwischenschritten „hängenbleiben“, sei es krankheitsbedingt oder weil Details unklar sind.
Vielen Firmen entgeht dadurch nicht nur der Schnellzahler-Rabatt (Skonto) - sie laufen zudem Gefahr, Mahnungen zu erhalten. Bei einer elektronischen Bearbeitung (bestenfalls in einem Enterprise-Content-Management-System) können Fragen schneller geklärt,
Freigaben in Sekunden erteilt und Stellvertreter im Workflow festgelegt werden, selbst wenn der Freigebende außer Haus ist, was den Prozess bis zur Bezahlung deutlich beschleunigt.

In konkreten Praxisbeispielen behandeln wir u.a. folgende Fragen:
-Warum sollen gut ausgebildete Mitarbeiter Rechnungen erfassen, abtippen und ablegen anstelle ihre Kerntätigkeiten nachzugehen?
-Wie lassen sich Rechnungen schnell und effizient erfassen, ablegen, verteilen und wiederfinden?
-Welche Möglichkeiten gibt es, um bspw. Rechnungsinformationen automatisiert auszulesen und zu verarbeiten?
-Wie können Prozesskosten reduziert und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter erhöht werden?
--> Praxisbeispiel JobRouter (Widgets, Stufen des Bearbeitungsprozesses,) Ausblick auf weitere Möglichkeiten zu Jobrouter

Das Schlagwort Digitalisierung ist in aller Munde, doch ihre Umsetzung stellt vor allem mittelständische Unternehmen, Verwaltungen und Kommunen vor große Herausforderungen. Zeichnet sich die „schöne neue Geschäftswelt angeblich durch mehr Effizienz, mehr Transparenz, mehr Kunden und bessere Bedienung der Kunden, Entlastung der Mitarbeiter von administrativen Tätigkeiten und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit aus, stellt sie auf der anderen Seite Unternehmen vor umfangreiche Fragestellungen:
- Welche internen Prozesse im Rahmen des Rechnungsmanagents müssen betrachtet werden?
- Wie nehme ich meine Mitarbeiter mit, diese Prozesse zu modernisieren?
- Welche Methoden kann mein Unternehmen / meine Verwaltungen tatsächlich umsetzen, um ZUGFeRD oder E-Rechnungs-Prozesse zu realisieren und gleichzeitig meine Mitarbeiter zu entlasten?
- Welche Potenziale stecken tatsächlich in der Digitalisierung meiner Prozesse?

Informieren Sie sich exklusiv über die Potenziale, die eine Digitalisierung Ihres Rechnungsmanagements in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Verwaltungen erzielen kann, am Beispiel eines BestPractices.

Verträge sind wichtiger Baustein jeder neuen Geschäftsbeziehung. Die analoge Unterzeichnung ist nach wie vor bei vielen Unternehmen gängige Praxis. Elektronische Signaturen helfen dabei, die Kundenerfahrung zu verbessern und Kosten zu senken.
Wir beleuchten Chancen und Herausforderung bei der Einführung digitaler Signaturen für interne und externe Anwendungsfälle in Unternehmen.

Mit einem Beitrag zum Thema digitales Rechnungsmanagement können wir kleinen mittelständischen Unternehmen das moderne Rechnungsmanagement auf digitaler Plattform aufzeigen.
Angereichert mit praktischen Beispielen werden wir auch interaktiv mit dem Auditorium arbeiten.
Wir zeigen den digitalen Verlauf des Rechnungsmanagements als strategischen Prozess mit Start Bonitätsprüfung bis Ende ggfs. Inkasso auf.

Programmänderungen sind zum jetzigen Zeitpunkt noch möglich. 
Bitte haben Sie Verständnis.


Sprechen Sie uns an.

Ansprechpartnerin
Anke Fischer

Telefon: +49 (0) 361 / 227 5761
Telefax:  +49 (0) 361 / 227 5762
anke.fischer@mediengruppe-thueringen.de

Jetzt Anmelden